Doppelter Platzsturm beim Brandenburg-Derby in Babelsberg

0
Karl-Lieberknecht-Stadion Babelsberg (Foto: "Remadstop", Wikimedia Commons, CC BY 3.0)

In der Regionalliga Nord-Ost stand heute das Hochrisiko-Spiel zwischen Babelsberg und Energie Cottbus auf dem Programm. Schon im Hinspiel hatte es Ausschreitungen gegeben. Diese wurden im Rückspiel noch übertroffen.

Wie der rbb berichtet, kam es während des Spiels zu zwei Platzstürmen der Fans. Ein mal nach 30 Minuten, dann nochmals kurz nach der Halbzeit.

rbb-Reporter Andreas Ulrich berichtete, dass die Aktionen jeweils vom Gästeanhang aus Cottbus initiiert wurden. 10 Personen sollen laut rbb Informationen festgenommen worden sein. Die beiden Fanszenen sind sich nicht gerade grün: “Während der Kern der Babelsberger Fans eher dem linken Spektrum zuzuordnen sei, kämpften die Lausitzer seit Jahren gegen rechte Tendenzen in ihrer Ultra-Szene […] Daher war das Duell zwischen Babelsberg und Cottbus als Hochsicherheitsspiel eingestuft worden”, beschreibt der rbb die Differenzen zwischen den Fanlagern.

Fußball wurde übrigens auch noch gespielt: Der SV Babelsberg gewann die Partie nach 0:1 Rückstand noch mit 2:1. Damit ist für Energie Cottbus der Aufstieg in die Dritte Liga diese Saison nicht mehr zu realisieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen